Konolino – Nomadenzelt für Kinder

Kon – Erzählungen im Zelt

Profil

Im Nomadenzelt wird die nomadische Tradition des/r reisenden ErzählerIn aufgenommen, der/die von Ort zu Ort wandert und den Gästen mündlich die Märchen und Geschichten der verschiedenen Kulturen zu Gehör bringt.

Die Erzählkunst wird von einer professionellen Märchenerzählerin als Performance

mit live-Musik oder solo dargeboten.

Das Konolino – Nomadenzelt bietet SchülerInnen die Möglichkeit die Erzählungen und Märchen für sich als einen Weg zu kreativer Darstellung zu entdecken.

Die Idee ist, die jungen Menschen in ihrer Offenheit, Sensibilität und Phantasie zu stärken, ihre Ausdrucksmöglichkeiten durch zuhören, erzählen, darstellen und musizieren zu erweitern. Weitere Aspekte sind ein wechselseitiges Interesse und den Respekt für andere und auch der eigenen Kultur, zu wecken.

Eine besondere Aufmerksamkeit kommt den ausgesuchten Erzählungen zu: sie vermitteln einen Eindruck von den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der allen Menschen in deren Kulturen inne liegt. Ähnliche oder gar gleiche Märchen, wie z. B. das mongolische ’Daumenkind’, das afrikanische ’Aschenputtel’ oder das kurdische ‘Der Wolf und die Geislein’ beflügeln zum Lauschen und Vergleichen mit Grimm’schen Märchen.

Konolino ist nicht sesshaft; es wandert auf Anfrage in alle deutschsprachigen Länder

Ansprechpartner für TUSCH

Zinnet Peken Tel.: 0175 - 825 6870

kontakt(at)konolino.de
www.konolino.de

Adresse / Stadtteil / E-Mail / Telefonnummer

Zinnet Peken,
Oeder Weg 70,
60318 Frankfurt a.M.

Theaterpädagogik

Konolino hat keine/n Theaterpädagog/in, siehe Ansprechpartner für TUSCH

Partnerschule

Merianschule (2013 und 2014)

 

Profil Wunschschule

ab der Grundschule